„Alte Schmelz“ St. Ingbert Von der Eisen- zur Kultur- und Ideenschmiede

Das ehemalige St. Ingberter Eisenwerk, besser bekannt unter dem Namen „Alte Schmelz“, kann auf eine 270jährige Geschichte zurückblicken, dessen kulturelles Erbe sich heute noch in einem vielfältigen Denkmalbestand widerspiegelt.

1732 als Hammerwerk und Eisenschmelze gegründet, wurden nach einer wechselvollen Geschichte als Eisen- und Drahtwerk vor allem in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts immer größere Bereiche des Werkes aufgegeben und lagen brach. Heute noch künden historische Werkshallen, Verwaltungsgebäude, Herrenhäuser, Direktorenvillen und eine Arbeitersiedlung von den Lebensumständen der Industriegesellschaft vergangener Jahrhunderte. Durch die Nutzungsaufgabe entstand in verkehrsgünstiger und innenstadtnaher Lage eine große Fläche mit hervorragendem Revitalisierungspotential.

Mit dem Anspruch, Freizeit, Kultur und Zukunftstechnologien in historischem Umfeld einen Platz zu bieten, ist nun nach umfangreichen Umbau- und Renovierungs-arbeiten auf dem Gelände der Alten Schmelz ein Campus entstanden, der behutsam mit der Vergangenheit umgeht und doch neue Perspektiven und Platz für innovative Ideen bietet.

 

Veranstaltungsmöglichkeiten:

1) Industriekathedrale – Alte Schmelz

Nach monatelangen Umbau- und Renovierungsarbeiten erscheint die „Industrie-kathedrale – Alte Schmelz“ mit ihrem außergewöhnlichen Charme und besonderem Industriecharakter in neuem Glanz. Egal ob Kulturveranstaltungen, Tagungen und Kongresse, Konzerte, Vernissagen oder Firmenfeiern – die Halle bietet aufgrund ihrer vielfältigen Möglichkeiten für jeden Event eine hervorragende Location.

 

2) Event Haus – Alte Schmelz

Das Event-Haus bietet mit Foyer, Saal und Club zahlreiche Kombinations-möglichkeiten, die nach Wunsch auf die einzelnen Veranstaltungskonzepte des Mieters zugeschnitten werden können.